Semalt - Wie kann man Spam erfolgreich bekämpfen?

Spam ist ein häufiges Problem, mit dem die meisten Internetnutzer konfrontiert sind. In der Regel kommen Spam-Nachrichten von Personen mit schlechten Absichten wie Phishing und Hacking. Spam-E-Mails enthalten Anhänge, URLs oder andere Handlungsaufforderungen, mit denen das Opfer dem Spammer wertvolle Informationen zugänglich machen kann. Spam entfernt Millionen von Websites sowie viele andere persönliche Informationen. Jedes E-Commerce-Unternehmen, jede Website oder jeder Internetnutzer sollte sich von Spam fernhalten.

Mithilfe der Tipps und Vorgehensweisen von Jack Miller, dem Senior Customer Success Manager von Semalt , können Sie Spam vermeiden :

  • Schützen Sie Ihre E-Mail-Adresse.

Eine Spammer-Goldmine ist eine Liste von E-Mail-Adressen. Die meisten Spammer konzentrieren sich auf das Sammeln von Listen mit E-Mail-Adressen, an die sie Massen-Spam-E-Mails senden. Standard-Spam-Angriffe, die auf diese Weise erfolgen, umfassen solche von Porno-Websites. Die Sicherheit Ihrer E-Mails kann eine gute Idee sein. Für Personen mit einer Website oder Personen mit intensiven Online-Aktivitäten kann es eine gute Idee sein, mehrere E-Mail-Konten zu erstellen, um verschiedene Aufgaben auszuführen. Infolgedessen können die meisten Spam-Angriffe nur auf eine E-Mail abzielen, nicht auf alle.

  • Verwenden Sie Spamfilter.

Es gibt einige Spamfilter, die Ihren Posteingang vor Nachrichten eines bestimmten Typs oder Absenders schützen können. Die meisten Content-Management-Systeme verfügen über Spam-Filter, die Sie vor häufigen Spam-E-Mails schützen können. E-Mail-Websites wie Outlook und Google Mail verfügen über Spam-Filter, die ein hohes Maß an Effizienz aufweisen und dennoch kostenlos sind. Infolgedessen können Sie von ihrem Anti-Spam-Dienstprogramm profitieren.

  • Reagieren Sie nicht auf Spam.

Spammer können alle möglichen Tricks anwenden, um Sie dazu zu bringen, auf einen Link in ihrer E-Mail oder Nachricht zu klicken. Zu den gängigen Methoden gehört eine Schaltfläche, auf der Informationen wie "Zum Abbestellen hier klicken" angezeigt werden. Wenn Sie auf etwas klicken, wird dem Spammer bestätigt, dass die E-Mail-Adresse gültig ist, und der Benutzer verwendet die E-Mail-Adresse. Darüber hinaus kann es einen Link zu einer potenziell schädlichen Website enthalten, die das Opfer verwundbar machen kann.

  • Öffnen Sie keine Anhänge.

Es ist auch nicht gut, Anhänge in Spam-E-Mails zu öffnen. Diese Anhänge können Viren wie Trojaner enthalten. Diese Malware und Würmer zielen darauf ab, den Computer des Zielbenutzers zu infizieren. Sie können wertvolle Informationen wie Browser-Passwörter sammeln oder sogar viele PCs anschließen. Alle in Spam-E-Mails enthaltenen Anhänge sollten dort verbleiben. Löschen Sie in jedem Fall alle Spam-E-Mails sehr schnell.

  • Spam melden.

Wenn Sie auf eine E-Mail stoßen, von der Sie sicher sind, dass es sich um Spam handelt, sollten Sie sie als Spam markieren. Mit dieser Maßnahme nehmen Sie an der Spam-Löschkampagne teil, sodass Ihr Beitrag zählt. Erhöhen Sie daher den Alarm, bevor Sie der Notlage entkommen, um eine andere Person zu retten.

Fazit

Spam wird zum alltäglichen Internetnutzer. Viele Menschen fallen auf Spam herein, wie Phisher oder Personen mit E-Mails, die infizierte E-Mails enthalten. In den meisten Fällen zielen Spammer auf Websites, Administratoren oder Benutzerkonten ab, auf denen sie Daten wie Kreditkarteninformationen von Kunden stehlen. Es ist wichtig, sich von Spam fernzuhalten. Benutzer haben gute Fähigkeiten, um Spam fernzuhalten. Einige Richtlinien zur besten Vermeidung von Spam finden Sie in dieser Richtlinie. Darüber hinaus gibt es andere hervorragende Methoden, um mit Spam-E-Mails umzugehen. Sie können nicht auf Spam hereinfallen, da Sie Ihre Ziele und Ziele verfeinern können.